Das besondere Hörbuch dieses Monats - BUCHHANDLUNG 04 2019

Homesymbol

Öffnungszeiten: MO-FR 09:00 - 12:30 | 14:00 - 18:30 | SA 09:00 - 13:00 | FON 06258 4242 | FAX 06258 51777 | MESSENGER 0170 234 2006Wieder lieferbar: Die Neuauflage von Ralf Schwobs ganz besonderer Erzählung "Der stillste Tag im Jahr" ist verfügbar!Der Veranstaltungsreigen macht Winterpause - Freuen Sie sich aber schon mal mit uns auf Unser Archiv wird gerade aktualisiert - nach 15 Jahren und hunderten Terminen und weit über tausend Rezensionen wird es mal Zeit -vielen Dank für Ihre Geduld!  

Kopfzeilesymbole
Newsletter     Hilfe        tolino Webreader         Öffnungszeiten          Wunschliste           Login / Mein Konto
Stickyhomesymbol
Direkt zum Seiteninhalt
Das Hörbuch des Monats April.
Ein Teil des Kanons

Als Heinrich Heine nach Göttingen kam, hatte er bereits in einem Frankfurter Bankhaus volontiert und eine kaufmännische Ausbildung beim Onkel in Hamburg gemacht, außerdem ohne Erfolg ein Tuchgeschäft geführt. Nur mit Mühe konnte er seine Familie überzeugen, dass ein Studium für ihn passender sei als Finanzwelt und Handel, allerdings besuchte er die Rechts- und Kameralwissenschafts-Vorlesungen in Bonn nicht mit der nötigen Gewissenhaftigkeit und wechselte kurze Zeit später nach Göttingen an die Universität. Das alles wäre nur bedingt bemerkenswert, wenn er tatsächlich Anwalt geworden wäre. Dass dem nicht so ist, dass Heine vielmehr zu einem der größten deutschen Dichter und gleichzeitig scharfem Beobachter und Kritiker Deutschlands wurde, das ist hinlänglich bekannt und vor allem eine große Freude. Die Göttinger Zeit hat ihn lange beschäftigt, vor allem, weil er Universität und Menschen als reaktionär empfand.

Seine „Harzreise“, die auf diese Göttinger Zeit anspielt, ist eine großartige Mischung aus Landschaftsbeschreibungen und erlebten (oder erfundenen) Begebenheiten, gut gewürzt mit ironischen Bemerkungen und übertriebenen Betrachtungen. Und die Lesung mit Horst H. Vollmer ist eine einzige Freude!

Heinrich Heine: „Die Harzreise“, der Audio Verlag, 978-3-7424-0922-5, € 10,00
Zurück zum Seiteninhalt