Das besondere Bilderbuch dieses Monats - Buchhandlung und Verlag Bornhofen in Gernsheim am Rhein

Homesymbol

Öffnungszeiten: MO-FR 9:00 - 12:30 | 14:00 - 18:30 | SA 9:00 - 13:00 | FON 06258 4242 | FAX 06258 51777 | MESSENGER 0170 234 2006Nutzen Sie unseren Lieferservice und "enttummeln" Sie den Laden. Wir liefern aktuell täglich zu Ihnen nach Hause

Kopfzeilesymbole
Newsletter     Hilfe        tolino Webreader         Öffnungszeiten          Wunschliste           Login / Mein Konto
Stickyhomesymbol
Direkt zum Seiteninhalt
Das Bilderbuch des Monats Mai.
Die Zeit …

„Fünf Minuten sind ganz schön lang.“ (Dazu im Bild ein kleiner Junge, der frühmorgens ins Schlafzimmer der Eltern lugt und Sprechblasen am Kopfende des Bettes ‚Ach nö, Schatz!‘ ‚Nur noch fünf Minuten, bitte.‘)
„Nein, sind sie nicht!“ (Im Bild Eltern und Sohn durchs Haus eilend, weil es kurz vor acht Uhr und damit Zeit zum Aufbruch ist.)

Sie sehen: Es ist gar nicht so einfach mit den berühmten „nur fünf Minuten“. Für uns Erwachsene nicht und für Kinder dann schon gar nicht. Liz Garton Scanlon und Audrey Vernick haben die vielen kleinen Begebenheiten eines Tages zusammengestellt, in denen die Wahrnehmung der Zeit auseinanderfällt und Olivier Tallec hat sie mit wunderbar großflächigen und aussagekräftig bunten Illustrationen versehen. Leicht vorzulesen ist das nicht (Sprechblasen …) – aber das muss es auch gar nicht sein, denn dieses Buch ist bestens geeignet, um ins Gespräch zu kommen. Das Vorlesen ist quasi das Sahnetüpfchen obenauf. Der Text auf der Rückseite des Buches bringt es übrigens fein auf den Punkt: „Fünf Minuten sind ganz schön lang … oder? Naja, kommt ganz drauf an, was du gerade machst!“

Liz Garton Scanlon / Audrey Vernick / Olivier Tallec: „Fünf Minuten“, Übersetzung: Ebi Naumann, Gerstenberg Verlag, 978-3-8369-6102-8, € 13,00

Zurück zum Seiteninhalt