Das gab es alles in 2019 - BUCHHANDLUNG 04 2019

Homesymbol

Öffnungszeiten: MO-FR 09:00 - 12:30 | 14:00 - 18:30 | SA 09:00 - 13:00 | FON 06258 4242 | FAX 06258 51777 | MESSENGER 0170 234 2006Wieder lieferbar: Die Neuauflage von Ralf Schwobs ganz besonderer Erzählung "Der stillste Tag im Jahr" ist verfügbar!Der Veranstaltungsreigen macht Winterpause - Freuen Sie sich aber schon mal mit uns auf Unser Archiv wird gerade aktualisiert - nach 15 Jahren und hunderten Terminen und weit über tausend Rezensionen wird es mal Zeit -vielen Dank für Ihre Geduld!  

Kopfzeilesymbole
Newsletter     Hilfe        tolino Webreader         Öffnungszeiten          Wunschliste           Login / Mein Konto
Stickyhomesymbol
Direkt zum Seiteninhalt
ausgewählte Highlights in 2019


30.03.2019, 10 bis 13 Uhr, Indie Book Day in der Buchhandlung - die Frankfurter Verlagsanstalt stellt sich vor
 

Der jährliche Indie Book Day gibt besonders den kleinen Verlagen die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum näher zu bringen. Die letzten Jahre haben wir darum eine Präsentationsfläche mit besonders schönen Büchern bestückt und auch den kleinen, feinen Katalog der Kurt-Wolff-Stiftung für alle Interessierten zur Hand gehabt. In diesem Jahr hat sich die Frankfurter Verlagsanstalt (unter anderem erscheinen dort die Bücher von Bodo Kirchhoff und Nino Haratischwili stellen

16.03.2019, von 17 bis 20 Uhr - Einbuchabend für Kinder der dritten und vierten Grundschulklasse in der Buchhandlung - ein Abend, ein Buch und ein gemeinsames Nachtmahl sowieso
 

Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen: Das wird ein unterhaltsamer, vielfältiger Abend, bei dem (fast) ein ganzes Buch zu Gehör kommt – und danach dürfen die Besucher*innen dieses mit nach Hause nehmen. Dazu gibt es ein paar Spiele und ein gemeinsames, fröhlich-gesprächiges Abendessen.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.

10.03.2019 – Bilderbuchkino mit Lucia Bornhofen, Buchmesse im Ried
 

Wunderherrliche Geschichten auf großer Leinwand – das gibt es auch in diesem Jahr auf der Buchmesse im Ried. Diesmal hat Lucia Bornhofen das Thema „Gemeinsam? Toll!“ gewählt und die passenden, unterhaltsamen und hintergründigen Bilderbücher ausgesucht.

Den genauen Termin entnehmen Sie bitte der Presse.

10.03.2019, 10 Uhr – Dichterfrühstück mit Lucia Bornhofen, die Mark Twains Europareise lebendig werden lässt, Eintritt inklusive Frühstück € 12, Karten im Vorverkauf erhältlich
 

Mark Twain war Mitte Vierzig, als er sich zum zweiten Mal auf die lange Reise zum „alten Kontinent“ begab. Mehr als ein Jahr verbrachte er in Deutschland, der Schweiz, Italien und London und im Jahr darauf, 1880, erschienen seine Reiseeindrücke „A Tramp abroad“ (zu Deutsch „Bummel durch Europa“). Darin schildert er, der die Sitten und Gebräuche sehr genau beobachtet hatte, seine Erlebnisse unvoreingenommen, voller Staunen und zum Teil hochkomisch.
 

Lucia Bornhofen hat die wunderlichsten, unterhaltsamsten Stücke aus diesen Twainschen Reiseeindrücken zusammengestellt und bringt sie in gewohnt gekonnter Art und Weise zu Gehör.

09.03.2019 - Autorenlesung mit Ralf Schwob aus „Der stillste Tag im Jahr“, Buchmesse im Ried
 
Vor dem stimmungsvoll gezeichneten Hintergrund einer südhessischen Kleinstadt in den siebziger Jahren erzählt Ralf Schwob eine berührende Familiengeschichte. Erzählt wird von der depressiven Erkrankung der Mutter, von der Sprachlosigkeit des Vaters und dem allmählichen Aufbruch des Sohns, der sich von seinen Eltern lösen muss, um erwachsen werden zu können. In der Kunst findet der Junge schließlich eine Möglichkeit, das Ausgeschwiegene und Unsagbare zu gestalten.

Für Leser aus dem Kreis Groß-Gerau ist das Buch zudem von großem regionalen Interesse, denn Orten wie der „Zuckerfabrik“, dem „Safariland“ oder dem „Wunderland der Märchen“ wird in der Erzählung ein kleines literarisches Denkmal gesetzt.

Ralf Schwob besticht durch eine klare, einfache Sprache, die mit wenigen Worten viel erzählt. (SWR)


Den genauen Termin entnehmen Sie bitte der Presse.

09. und 10.03.2019 - Buchmesse im Ried, Altrheinhalle Stockstadt, Eintritt frei

Die Buchmesse im Ried lädt in jedem Frühjahr zum Stöbern und Erfreuen ein – hauptsächlich aber dazu, bei einer der zahlreichen, sehr unterschiedlichen Lesungen Autoren hautnah zu erleben. Die große Auftaktveranstaltung ist am Messesamstag um 11.30 Uhr die Preisverleihung zum Schreibwettbewerb, „Raubtier“ heißt in diesem Jahr das Thema und die Juroren haben aus über 100 Einsendungen die besten Texte ausgesucht.

Der Eintritt ist frei, am Samstag ist der Messebetrieb von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Auch an den Ständen der Messeteilnehmer erwarten Sie viele Aktionen und Überraschungen.

25.02.2019, 19 Uhr - Autorenlesung mit Silke Ziegler aus "Stille Sünden", Kooperation von Buchhandlung, KVHS und Stadtbücherei, Peter-Schöffer-Haus, Eintritt € 7
 

Dieser Fall geht Hauptkommissarin Sina Engel unter die Haut. Der elfjährige Fabian ist offenbar von zu Hause weggelaufen und es ist nicht ersichtlich, warum. Die eisigen Temperaturen erhöhen den Druck, ihn zu finden: Lange kann ein Kind bei so einem Wetter auf der Straße nicht überleben.
 

Dann wird ein Flüchtling vor seiner Unterkunft erschossen, der Mörder entkommt unerkannt. Auch hier drängt die Zeit. Der mutmaßlich rechtsradikale Tathintergrund lässt hohe Medienaufmerksamkeit befürchten.
 

Und dann ermittelt Sina auch noch mit Kollege Matthias Sommer …
 

Die Kriminalromane der Autorin Slike Ziegler spielen in Weinheim, überzeugen aber nicht nur mit viel Lokalkolorit sondern mit großer Spannung und Schreibkunst.
 

Anmeldung über die KVHS Groß-Gerau

13.02.2019, 19.30 Uhr - Autorenlesung mit Walter Hönigsberger aus "Clos Gethseman" in der Buchhandlung inkl. Getränken und georgischen Spezialitäten, Eintritt € 12

Ein einsamer Mann von biblischem Alter, der hoch in den Bergen einen geheimnisvollen Wein anbaut. Ein undurchsichtiger Weinhändler, der in den Tiefen des Atlantiks Kisten voll uralten Weins findet. Eine Journalistin aus Wien, die bei ihren Recherchen in Sachen Wein die Liebe und das Leiden lernt. Eine kaukasische Weinbauernfamilie mit einem Urgroßvater, der die Geburtsgrotte des Dionysos hütet und Tolstoi noch persönlich kannte. Und eine legendenumwobene Weinlage namens „Clos Gethseman“, die am Ende des 19. Jahrhunderts von einem kleinen, gefräßigen Tier, Phylloxera vastatrix, der Reblaus, nahezu vollständig vernichtet wurde. Walter Hönigsberger entführt uns mit seinem epochalen Roman in die Welt des Weines – und wir Hörer (oder Leser) verfolgen atemlos seinen Ausführungen!

An diesem Abend gibt es neben einem Wein, der der legendäre „Siebener“ sein könnte (oder ist?) auch kleine georgische Spezialitäten. Der Eintritt beträgt € 12, um Anmeldung wird gebeten.

09.02.2019, 15 Uhr und 17 Uhr - "Gemeinsam? Toll!" Bilderbuchkino mit Lucia Bornhofen in der Buchhandlung, kostenfrei, Begleitung und Anmeldung erforderlich

Eine Katze, die mit einer Maus Paris erobert und ein Mäuserich, der mutig über sich hinauswächst. Zwei Freunde, die eigentlich nichts erlebt haben an diesem Tag. Mathilda, die so gerne die so gerne mit ihrer Katze spielt, bastelt und malt – am liebsten aber mit ihr kuschelt. Und dann gibt es noch die Maus, die dem Fuchs die Bibliothek erkärt …

Für das Bilderbuchkino hat Lucia Bornhofen wieder eine Vielzahl Bilderbuchgeschichten herausgesucht, allesamt zum Thema Miteinander. Mal sind sie heiter, mal nachdenklich, immer mit den Bildern auf der großen Leinwand und der geübt-schönen Vorlesestimme der Buchhändlerin, in der Vorlesepause gibt es wie immer eine Bastelüberraschung. Für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren mit Begleitung, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich.


Zurück zum Seiteninhalt