Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ausgewählte Highlights in 2015


6. und 7. Dezember 2015 Gernsheimer Weihnachtsmarkt
Innenstadt Gernsheim


Weihnachtslieder, funkelhelle Lichter, Plätzchen- und Glühweinduft – so kommt am 5. und 6. Dezember eine
fröhlich-festliche Stimmung auf. Die vielen weihnachtlich dekorierten Stände stehen wieder in Form eines
Weihnachtsdorfes auf dem Stadthausplatz, außerdem rundherum in der Magdalenenstraße und der Stadthausstraße.

Allerdings hat das Rahmenprogramm eine Besonderheit gegenüber den letzten Jahren: alle Besucher dürfen sich
auf die Curling-Bahn freuen und sich an diesem Wochenende in einen fröhlich-eisigen Wettstreit begeben.
Eine feste Größe hingegen ist das Weihnachtskarussell und auch Ponyreiten wird in diesem Jahr wieder angeboten …
Und sonst? Alles in bewährt guter Qualität. Die ortsansässigen Geschäfte bieten ihr reichhaltiges und feines Angebot feil und haben auch die ein oder andere Sonderaktion „auf Lager“. Darüber hinaus gibt es hübsche Deko und Nettes für den Vierbeiner, selbstgemachte Marmelade und Weihnachtsplätzchen, um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Auch das kulinarische Angebot wird wieder reichhaltig und abwechslungsreich, für Liebhaber von süßen Speisen ist genauso viel dabei wie für Freunde des Deftigen. Dazu heißen Kinderpunsch, Erdbeer- und Glühwein und andere warme Getränke – damit es keinem zu kalt wird. Viele Gernsheimer Vereine haben, wie in jedem Jahr, ihren Stand und bieten alle möglichen Speisen und Getränke an; auch sie haben einen wesentlichen Anteil an der adventlichen und doch sehr fröhlichen Stimmung.

Ein Höhepunkt wird wieder der Besuch des Nikolauses am Samstag um 17.30 Uhr sein, für jedes Kind hat er selbstverständlich etwas im Gepäck. Daneben ist auch wieder ein weihnachtliches, musikalisches Rahmenprogramm vorgesehen.
Die feierliche Eröffnung wird am Samstag um 17 Uhr sein, bis 21.00 Uhr lädt der Markt an diesem Tag zum Verweilen ein. Am Sonntag sind die Weihnachtsmarktzeiten von 15.00 bis 20.00 Uhr. Eine genaue Liste der Teilnehmer sowie die Terminübersicht finden Sie ab Ende November auf www.wvv-gernsheim.de. Der Gewerbeverein WVV Gernsheim lädt, gemeinsam mit allen Ausstellern und Aktiven, herzlich ein!



WEIHNACHTSMARKT
Vor dem Gernsheimer Stadthaus tummeln sich am Wochenende viele Besucher
GERNSHEIM - (bg). Der Stadthausplatz war Mittelpunkt des weihnachtlichen Dorfes. Erneut organisierte die Wirtschafts- und Verkehrsvereinigung den Weihnachtsmarkt. Viele Vereine beteiligten sich.

Die Frage, weshalb die Tanzsportgemeinschaft Blau-Silber (TSG) am Weihnachtsmarkt der Wirtschafts- und Verkehrsvereinigung (WVV) teilnimmt, beantwortet Patrick Limberg leicht: „Das ist der Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält.“ Der Moderator der Tanzgalas der TSG mag dabei ein Wort aufgegriffen haben, das viele bereits im Mund führten. Vereinsvorsitzender Ulrich Schmitt umschreibt das Engagement so: „Wir wollen Mitgestalter des kulturellen Lebens sein.“
Das sind die Vereine im Weihnachtsdorf nicht zu knapp, wie stellvertretender WVV-Vorsitzender Wolfgang Friese in seiner Eröffnung betonte. Sie arbeiteten dafür nicht nur an beiden Markttagen, sondern darüber hinaus bei Vorbereitung und Organisation. Dafür sei man ebenso dankbar wie den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes, die logistische und tatkräftige Hilfe leisteten. Unter den Gästen hieß er den Landtagsabgeordneten Günter Schork willkommen. Am Sonntag hielten noch Esel Moritz und Muli Mucki Einzug in der Magdalenenstraße.

So unterbreiteten die Verbände denn auch ein abwechslungsreiches Angebot. Die katholische junge Gemeinde wartete mit heißem Hugo und Linsensuppe auf, der Förderverein der Peter-Schöffer-Schule mit selbstgebackenen Plätzchen. Backwerk gab es auch bei der SPD, die noch dazu den Erlös der Caritas spendet. „Blaulicht“ offerierte die Jugendfeuerwehr: heißen Apfelsaft mit Schuss, während die großen Feuerwehrleute für einen gewerblichen Stand ein Catering aus der Gulaschkanone bereiteten.

Heimelige Eulennestwärmer und rumreichen Lumumba bot der Tanzsportverein Eulengarde feil, der Tierschutzverein pries Mistelsträuße und Crêpes an, dazu selbst gebackene Hundekekse mit Zutatenangaben. Wildbratwurst gab es bei der freien Gemeinde „Neuland“, die TSG hielt die heiße Oma mit Häubchen bereit und hatte auch für Kinder genug im Angebot. Bei der Weiberfastnacht gab es nicht nur Karten für das bevorstehende Narrenspektakel.
Gemeinsam mit den weiteren Teilnehmern in toll geschmückten Hütten sorgten die Vereine für ein stimmungsvolles Ambiente, wie Bürgermeister Peter Burger (CDU) in seinem Grußwort bescheinigte. Mit Blick auf die Ereignisse des zu Ende gehenden Jahres meinte der Stadthauschef, dass friedliche Verhältnisse keineswegs eine Selbstverständlichkeit seien. Der WVV bescheinigte er, einen der traditionsreichsten Weihnachtsmärkte in der Umgebung zu organisieren. Zwar sei der Kreis der Mitarbeiter überschaubar, aber tüchtig.

Da ist es sogar gelungen, den Nikolaus im Einspänner der Reitschule Stitz vorfahren zu lassen. Und es war keineswegs nötig, „Ihr Kinderlein kommet“ zu singen: Ruck-zuck hatten die Kleinen sich um den Mann in Rot geschart, um einen Lebkuchen zu ergattern. Dieser verpackte Gewürzkuchen hat vor einigen Jahren die in der Schöfferstadt traditionellen Bobbe un Haase abgelöst, die immer öfter weggeworfen wurden, wie Friese bedauert. 250 Exemplare hatte die WVV geordert, um der Nachfrage Herr zu werden.

Beim Gang durch das adventliche Dorf blieben die Kinder am nostalgischen Karussell hängen, um mit Schwan, Elefant, Pferd oder Kamel eine Runde zu drehen. Großen Spaß hatten die Jungen und Mädchen auch auf der Curlingbahn. Was seit 1998 in Nagano olympische Disziplin ist, sahen die Anfänger eher unaufgeregt: So mancher Stein wurde mit Wucht auf die Eisdecke geworfen. Zudem gab es Ponyreiten. Inzwischen verbreitete sich wie ein Lauffeuer die Niederlage des FC Bayern München gegen Mönchengladbach.

Am Samstag unterhielt der Kinderchor der Peter-Schöffer-Schule, am Sonntag die Big Band des Gymnasiums. Die Geschäfte boten Sonderaktionen: dufte(nde) Weihnachtsangebote in der Parfümerie, verbilligte Gleitsichtbrillen, Kinderbekleidung zur Hälfte des Preises. Fröhliche Sternenkettenbastelei war in einer Buchhandlung angesagt, in einem Kosmetikstudio gab es an beiden Tagen Workshops zum Make-up. Himmlische Geschenkideen für den Mann pries ein Herrenausstatter an. Wer die Betriebsamkeit meiden wollte, suchte die während des Adventsmarktes geöffnete katholische Pfarrkirche als Ort der Ruhe und Besinnlichkeit auf.


28. November 2015, 20 Uhr: Autorenlesung mit Heike Wanner aus
“O du fröhliche Weibernacht“
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt € 5, Einlass 19.30 Uhr
 
 
Firmen-Weihnachtsfeier auf Helgoland. Drei Tage lang. Was für eine bescheuerte Idee! Und dann müssen sich die elegante Ulrike, die ehrgeizige Jana, die schüchterne Miriam und die resolute Cordula auch noch ein Zimmer teilen. Die vier können einander nicht ausstehen und würden sich lieber gegenseitig mit Christstollen bewerfen, als gemeinsam bei lustigen Spielen und teambildenden Maßnahmen mitzumachen. Doch ein ordentlicher Schuss Rum im Tee, ein gigantischer Nordseesturm und ein schlecht maskierter Nikolaus bewirken ein Wunder...
 

Ausgefallen - wird nachgeholt!



28. November 2015, 15.00 bis 18.00 Uhr: „Wunderbare Wollowbies –
Häkelspaß mit Ute Math“
Buchhandlung Bornhofen, Materialkostenbeteiligung 10 €, Anmeldung erforderlich
 

So langsam wird es ja Zeit für konkretere Weihnachtsvorbereitungen – und selbstverständlich sind selbstgemachte Dinge (ob zur Deko oder zum Verschenken) immer die schönsten! An diesem Samstagnachmittag wird Ute Math, Buchhändlerin und Handarbeitsreferentin bei der Volkshochschule, in die Geheimnisse der Wollowbie-Häkelkunst einführen. Am konkreten Beispiel: an diesem Nachmittag wird unter Anleitung von Frau Math in den Händen jedes Gastes ein Rentier aus Wolle entstehen, die einzige Voraussetzung ist das feste-Maschen-häkeln-Können. Und wer ein Rentier gestalten kann, der schafft auch Schafe, Zebras oder Weihnachtsmänner!



20. November 2015: 17 bis 18 Uhr: Happy Hour in der Buchhandlung.
Glücklichmachende Geschichten bei Plätzchen und Punsch. Eintritt frei.


Auch wenn nicht viele Leute kamen und zuhörten - eine Freude waren die Geschichten und Gedichte in jedem Fall. Und von Plätzchen und Punsch waren sie auch ganz angetan. Wir werden das wohl wiederholen, unser Lesestündchen am Vorlesetag im Rahmen der WuB (Woche der unabhängigen Buchhandlungen).


17. November 2015: Stadtrundgang der KFD 19.30 Stadthaus
mit Lucia Bornhofen und Hans-Josef Becker

Durch die Stadt - Tausend Meter Geschichte(n)

Ein Abendspaziergang mit Lucia Bornhofen und Hans-Josef Becker. Die kfd-Gernsheim lädt zu obigem Spaziergang mit Halt an verschiedenen Stationen in Gernsheim ein. An diesen Orten lauscht die Gruppe den Geschichten von Lucia Bornhofen und Hans-Josef Becker. Der Rundgang beginnt am Dienstag, 17. November, um 19.30 Uhr vor dem Stadthaus und endet nach rund eineinhalb Stunden vor dem Kettelerhaus. Alle Interessenten sind herzlich willkommen.


 

14. November 2015: Flash-Mob "Mein Lieblingsbuch"


(Fast) super spontan!
Die "Woche der unabhängigen Buchhandlungen" vom 14.11.2015 bis 22.11.2015 startet mit einem Paukenschlag!

 Kommen Sie am 14.11.2015 um 11 Uhr mit Ihrem Lieblingsbuch in die  Buchhandlung, lassen Sie sich damit fotografieren (wir stellen das Bild  online ...), holen Sie sich Ihr Dankeschön: wir laden zum  deutschlandweiten Lieblingsbuch-Flashmob.
Zeigen Sie damit, dass  Ihnen Bücher, Lesen, Buchhandlungen (und auch das "unabhängige" darf man  da nicht vergessen!), Kultur und Ihre Stadt wichtig sind!
Kleiner Nachtrag: die Anschläge in Paris am 13.11.2015 hatten erheblichen Einfluss auf unseren Flashmob. Nicht nur bei der Buchauswahl des einen oder anderen - auch die Gespräche in der Buchhandlung drehten sich um die menschenverachtenden Vorgänge. Wir durften erleben, dass genau das hilfreich sein kann: zuhören und reden. Danke dafür!



10. November 2015: Autorenlesung mit Lorenz S. Beckhardt aus
„Der Jude mit dem Hakenkreuz“
 
Lorenz S. Beckhardt, in einem katholischen Internat erzogen, erfährt erst als Achtzehnjähriger, dass er Jude ist. Allmählich erschließt sich ihm das Leben seiner Vorfahren, ihr Streben nach Anerkennung als vollwertige Bürger und nach wirtschaftlichem Aufstieg. Sein Großvater Fritz, gelernter Textilkaufmann, war aus dem Ersten Weltkrieg als der höchst dekorierte Jude auf deutscher Seite zurückgekehrt. Nach 1933 wurde er wegen Rassenschande inhaftiert, kam aber mit Hilfe seines ehemaligen Geschwaderkameraden Hermann Göring aus Buchenwald frei und konnte mit seiner Frau emigrieren. Sohn Kurt und Tochter Hilde gelangten mit Kindertransporten nach England. Andere Verwandte wurden deportiert und ermordet. Nach dem Krieg pochte er auf die Einlösung des Versprechens, das er dem Schwiegervater beim Abschied gegeben hatte: „Papa, Hitler wird den Krieg verlieren. … wir kommen zurück; auch nach diesen ‚tausend Jahren‘ wird es noch Juden am Rhein geben.“ Selbst die Nazis hatten seine Kämpfernatur nicht gebrochen. Das vermochte erst die Wiedergutmachungsbürokratie der frühen Bundesrepublik.
 
Bewegend schildert Lorenz Beckhardt die Schicksale seiner Verwandten und die eigene Selbstfindung, die Folgen von Schweigen, Verdrängen, den schweren Neubeginn in der alten Heimat, die alltäglichen Demütigungen durch Nachbarn und den zermürbenden Streit um die Rückerstattung des Eigentums.
 
Diese Autorenlesung ist eine Kooperation verschiedener Organisationen, welche Sie bitte der Presse entnehmen.

3. November 2015, 19.00 Uhr: Autorenlesung mit Elinor Bicks: aus „Lavendelbitter“
Schöfferhaus Gernsheim, Eintritt € 7, Anmeldung erforderlich unter 06152 18700r
 
Lore Kukuks Verehrer wird tot aufgefunden. Die Leiche umgibt ein zweifelhafter Ruf und der Geruch nach Lavendel. Die Duftspur führt in Lores Garten auf dem Otzberg, der von Lavendel überwuchert ist. Hinzu kommt, dass eine ganze Reihe toter Männer Lores Weg säumt. Kommissar Roland Otto ist jedoch von ihrer Unschuld überzeugt. Aber ist er wirklich unbefangen? Oder hat Lore ihm mit ihrem Lavendelwein die Sinne vernebelt?
 
Diese Autorenlesung ist eine Kooperation der Buchhandlung Bornhofen, der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau und der Schöfferstadt Gernsheim.
 





1. November 2015, 15.00 und 16.00 Uhr: Bilderbuchkino
Stadthalle der Schöfferstadt Gernsheim, Bücher- und Medienflohmarkt
 
Schon im letzten Jahr haben wir einen kleinen Beitrag zum Gelingen des Bücher- und Medienflohmarktes geleistet – in diesem Jahr haben wir uns zum Bilderbuchkino entschieden: zu beiden Terminen wird es je drei Bücher zu hören und zu sehen geben. Der Flohmarkt an sich ist unbedingt einen Besuch wert, wir freuen uns, ihn ergänzen zu dürfen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

24. Oktober, 9 bis 13 Uhr: Griechische Köstlichkeiten
in der Buchhandlung
 
 
Am kommenden Samstag ist auf dem Stadthausplatz der erste Bauernmarkt. Rund 20 Stände bieten zwischen 10 und 16.30 ihre sehr vielfältigen und interessanten Produkte feil. Da wir seit dem Sommer eine kleine Auswahl sehr hochwertiger, ausgesprochen schmackhafter griechischer Marmeladen im Sortiment haben (mit 85 % Fruchtanteil!), erweitern wir, mit einer kleinen Verkostung in unseren Räumlichkeiten, das Angebot des Marktes während unserer Öffnungszeiten.


17. Oktober 2015, 15.00 bis 16.30 Uhr: Bilderbuchkino „Hach: Freunde ..."
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
 

Freunde zu haben ist ganz großartig, es ist so toll, dass ganz viele Geschichten davon erzählen. Ob das die vom kleinen Esel Benjamin ist oder die von Stadtmaus und Landmaus, oder sogar von Theo Tonnentiers ungewöhnlicher Geburtstagstorte – es ist einfach wunderschön Freundschaftsgeschichten zu hören und zu sehen. Und darum wollen wir genau das machen!
 
Der Eintritt ist wie immer frei und es gibt in der Lesepause (ein bisschen Erholung zwischendurch tut der Vorlesestimme gut) selbstverständlich wieder etwas zu tun.
 

10. Oktober 2015, 9.00 bis 13.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr:
4. Star Wars Reads Day - Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei


Ach, da freuen wir uns wirklich drauf: schon zum zweiten Mal machen wir beim Star Wars Reads Day mit – einer deutschlandweiten Veranstaltung  für Yoda-Fans und alle, die es werden wollen. Den ganzen Vormittag gibt es Rätselraten und Basteleien, am Nachmittag werden sie dann noch um regelmäßiges Vorlesevergnügen und Gewinnspiele ergänzt. Am 10. Oktober kommen Ihr müsst!
 


2. Oktober 2015, 19.00 Uhr: Ein-Buch-Abend – Lesevergnügen für 8 bis 11-Jährige
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich
 

Wir lesen ein ganzes Buch an einem einzigen Abend! Dazwischen gibt es ein gemeinsames Abendessen, Beschäftigungs- oder Bastelmöglichkeiten und überhaupt einfach eine vergnügliche Zeit. Wir freuen uns sehr drauf. Und auf Ihre / Eure verbindliche Anmeldung, der Eintritt ist frei.
 


 
27.09.2015  - 18 Uhr: Benefizveranstaltung im Büchnerhaus,
Kunstgalerie am Büchnerhaus, Eintritt 7 €
Die Literarischen Damen präsentieren: „Rainer Maria Rilkes Welt“
 

Er war der Dichter der anrührend-vieldeutigen Engellieder und der beeindruckenden Duineser Elegien, seiner „Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke“ gelingt es mit sparsamen Mitteln den Leser an einen vor-industriellen Kriegsschauplatz zu entführen und die „Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ gelten als stilbildend für die Romane des Surrealismus: die Rede ist von Rainer Maria Rilke. Daneben schrieb er (täglich) zahlreiche Briefe, war viel auf Reisen, hielt Vorträge, verfasste Rezensionen und Aufsätze. Viele seiner Werke sind bis heute unvergessen und seine unzähligen Liebesgedichte werden immer wieder (gern) zitiert. Doch wer war Rainer Maria Rilke wirklich? Die Literarischen Damen Lucia Bornhofen und Birgit Weinmann haben sich auf die Suche nach dem Menschen Rilke und seiner Welt begeben – sie präsentieren im Rahmen einer literarischen Stunde den Künstler und Menschen Rilke in vielen Facetten.
 


23.09.2015  19.30 Uhr: Ralf Schwob liest aus seinem neuen Roman „Last exit – Goetheturm“

Eintritt € 5, Einlass 19.00 Uhr


Ein missglückter Banküberfall in Mannheim. Ein gelinkter Kleinkrimineller mit Spielschulden. Und vier Jungs, die auf einem Rastplatz an der A67 einen Toten und eine Tasche voller Geld finden …

1982, am Tag, als Helmut Kohl Bundeskanzler wird, wollen Gummi, Andy, Bernd und Meier nachts an der Autobahn kurz austreten, als sie in einem geparkten Wagen auf einen leblosen Körper mit Bauchschuss stoßen. Die Beute liegt neben ihm. Die Jungs geraten in Panik und fliehen. Als die Polizei später am Fundort eintrifft, sind Geld und Pistole längst verschwunden. Hat sich einer von ihnen in der Nacht die Beute geholt?
Ein hoher Spannungsgrad und reichlich Lokalkolorit: wir freuen uns auf diese Lesung mit unserem Mitarbeiter (und Autor!) Ralf Schwob.


19. und 20. September 2015 (Samstag 15.00 bis 19.00 Uhr, Sonntag 13.00 bis 18.00 Uhr)
Gernsheimer Innenstadtfest
 

Freuen Sie sich auf 3 x 30 ausgesetzte Bücher und 30 Minuten Vorleseglück für Kinder (Termin wird noch näher bekannt gegeben).Außerdem eröffnen wir die Kalendersaison mit 20 % Rabatt auf alle vorrätigen Kalender.



 
Verkaufsoffene Nacht 18.07.2015 –
wir laden zu Blind-Dates mit Büchern ein!

Außerdem  gibt es leuchtende Schönheiten zu sehen, Live-Musik auf dem  Stadthausplatz und reichlich Möglichkeiten, Leckereien zu genießen.


 
Samstag, 04.07.2015 – 20.00 Uhr „Ein feines Abendstündchen mit Christian Morgenstern“ –
im Dorfcafé in Adelsried, Eintritt € 6,- (beinhaltet einen Verzehrgutschein über € 2,-)

Hermann Hesse sprach vom „schnurrigen Liederbüchlein" voller „drolliger Viechereien und närrisch maskiertem Tiefsinn", Tucholsky „lacht sich krumm, bewundert hinterher, ernster geworden, eine tiefe Lyrik, die nur im letzten Augenblick ins Spaßhafte abgedreht ist – und merkt zum Schluss, dass er einen philosophischen Satz gelernt hat".
Ute Math vom Bücherwurm Adelsried lädt zu einem literarisch-unterhaltsamen Abend mit Lucia Bornhofen ein. Auf dem Programm stehen neben schnurriger Lyrik, drolligen Viechereien und närrisch maskiertem Tiefsinn auch Texte von Zeitgenossen Morgensterns. Sie ergänzen und unterstreichen dessen Werk – in lauten und leisen Tönen ergibt sich eine unterhaltsame, abwechslungsreiche und reizende Lesestunde.


Freitag, 3. Juli 2015, Mittwoch, 3. Juni 2015, Dienstag, 3. März 2015, Dienstag, 3. Februar 2015

15 Uhr, „Am dritten um drei", Buchhandlung


Unsere kleine (!) Veranstaltungsreihe „Am dritten um drei" ist ein Angebot für Kinder: immer am dritten des Monats (außer an Sonn- und Feiertagen) lesen wir 13 Minuten (oder so ) vor. Je nachdem wer kommt, gibt es Bilderbücher oder Kurzgeschichten anzuhören, wir haben ja einen reichlich gefüllten Fundus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommen Sie einfach vorbei!


22. Juni 2015 - Urlaubsbuchabend
Buchhandlung Bornhofen, 19.30 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung erbeten
 

Das erste Mal in zwölf Jahren können wir unseren „Abend voller Urlaubs-Lese-Glück“ nicht am Sommeranfang machen. Denn sogar Buchhändler haben sonntags frei - und das hessische Ladenöffnungsgesetz tut das seinige.
 
An der Fröhlichkeit des Abends ändert das aber nichts: die neun Bücher, die wir Ihnen vorstellen werden, sind wieder ganz unterschiedlich und unterhaltsam, der Sekt kühl und wohlschmeckend, die Gesellschaft erfreulich. Da verzeihen Sie uns hoffentlich den Tag Verspätung?!?



 
 
 
Sonntag, 24.05.2015 - 18.00 Uhr „Morgenstern am Abend“ –
Englische Kirche im Kurpark Bad Wildbad, Eintritt € 5

Hermann Hesse sprach vom „schnurrigen Liederbüchlein" voller „drolliger Viechereien und närrisch maskiertem Tiefsinn", Tucholsky „lacht sich krumm, bewundert hinterher, ernster geworden, eine tiefe Lyrik, die nur im letzten Augenblick ins Spaßhafte abgedreht ist – und merkt zum Schluss, dass er einen philosophischen Satz gelernt hat".

Ursula Fuchs von Bücher: Fuchs in Bad Wildbad lädt, gemeinsam mit der Touristik Bad Wildbad zu einem literarisch-unterhaltsamen Abend mit Lucia Bornhofen ein. Auf dem Programm stehen neben schnurriger Lyrik, drolligen Viechereien und närrisch maskiertem Tiefsinn auch Texte von Zeitgenossen Morgensterns. Sie ergänzen und unterstreichen dessen Werk – in lauten und leisen Tönen ergibt sich eine unterhaltsame, abwechslungsreiche und reizende Lesestunde. Die musikalische Gestaltung übernimmt das sehr geschätzte Mandolinenorchester „Tannenzüpfle“.


10. Mai 2015 - Verkaufsoffener Sonntag in Gernsheim
Gernsheimer Innenstadt, und natürlich auch in der Buchhandlung
 

Viele fleißige Bastler haben an unserem Basteltisch vor der Buchhandlung ganz herrliche Windräder aus alten Kalenderblättern gefertigt – das war ein großes Vergnügen und sehr, sehr schön anzusehen. Aber auch drinnen gab es eine kleine Aktion: passend zum neuen Roman von Gariele Engelmann „Apfelblütenzauber“ hatten wir sehr schmackhafte Äpfel für unsere Besucher bereitliegen. Das hat viel Spaß gemacht mit Ihnen allen!


20. April 2015 bis 8. Mai 2015 - „Ich schenk Dir eine Geschichte“
Einige Grundschulen im Ried, die weiterführenden Schulen in Gernsheim
 

Die Stiftung Lesen, die Deutsche Bahn und die Buchhandlungen veranstalten in jedem Jahr zum Welttag des Buches die Aktion „Ich schenk Dir eine Geschichte“: die Kinder der 4. und 5. Schulklassen bekommen jeder ein Buch geschenkt. In jedem Jahr ein anderes
J
 
„Die Krokodilbande in geheimer Mission“ ist das Buch für 2015 und verspricht wieder abenteuerliche und spannende Unterhaltung. Alle, die sich bei der Buchhandlung Bornhofen angemeldet haben, bekommen eine Stunde Vorleseglück geschenkt: die Schüler von rund zwanzig Klassen hören einen Teil der Geschichte live …



23. April 2015 - Welttag des Buches
Buchhandlung Bornhofen, 9 bis 12.30 und 14 bis 18.30 Uhr, Eintritt frei
 

Ach, unseren Kilobuchverkauf kennen Sie sicher schon: wir offerieren Titel, die bei Aufräumaktionen und Inventur „aus dem Sortiment geflogen“ sind. Weil sie leicht beschädigt sind, oder arg vergilbt. Oder auch, weil der Verlag bestimmt hat, dass der Ladenpreis aufgehoben ist und wir sie darum „verramschen“ dürfen. Sie suchen aus und zahlen 4,50 € je Kilogramm – entsprechend weniger oder mehr Euro, wenn die Bücher weniger oder mehr wiegen.
 
Darüber hinaus gibt es, einer katalanischen Tradition folgend, eine Rose für jeden Besucher. Wir finden: das ist einfach eine feine Kombination, Rosen und Bücher. Beides geeignet als freundliche Geste, Dankeschön, Liebesbeweis, Entschuldigung …
 
Unsere jungen Besucher dürfen beim „Wörtersack“ mitmachen: was DAS ist, erzählen wir am Welttag des Buches im Laden. Und die Tage darauf …



22. April 2015 - Die literarischen Damen präsentieren „Ein irisches Vergnügen“
Blumen Hägele, Zwingenberger Straße, Gernsheim, 19.30 Uhr, Eintritt 8 €

Dieses Jahr greifen wir dem Welttag des Buches vor: unsere Veranstaltung ist nicht erst am 23., sondern schon am 22. April 2015. Denn mittwochs können wir zu Blumen Hägele – und was würde zu Texten und Musik von der „grünen Insel“ besser passen, als deren herrlich bepflanztes, behagliches, schmuckes Gewächshaus. Wir (also Lucia Bornhofen und Birgit Weinmann) widmen uns in diesem Jahr ausgiebig den teils feinsinnigen, teils köstlichen Gedichten von William Butler Yeats, dessen Todestag sich am 28. Januar zum 75. Mal gejährt hat. Auch das ein oder andere Märchen von Feen und Elfen wird zu hören sein. Erstmals wird sich den literarischen Damen auch Musik hinzugesellen, man darf gespannt sein.

 
14. April 2015 - Autorenlesung mit Lilo Beil aus „Das gläserne Glück“
 
Schöfferhaus Gernsheim, 19 Uhr, Eintritt 5 €, Anmeldung 06152 / 1870-0


 
Ein strahlender Herbsttag 1996: Friedrich Gontard, Kripochef im Ruhestand, und seine Frau Anna erkunden Wissembourg im nördlichen Elsass. Im alteingesessenen Café Rebert trifft Gontard seinen ehemaligen Klassenkameraden Georg Fuhrmann, dieser freudige Zufall gibt Anlass zum Austausch: Über ihre Leben, über Lalique-Glaskunst und über ihre gemeinsame Schulzeit im Dritten Reich. Als Gontard bald darauf der Einladung des Freundes in dessen Haus im Wasgau folgt, findet er den Gastgeber ermordet vor. Zwei weitere Schulfreunde, die den Holocaust und die »Hölle von Gurs« überlebt haben, werden als Zeugen in den Mordfall hineingezogen. Ein Raubmord? Rache? Oder die Schatten der Vergangenheit? Einer der schwersten Fälle für den pensionierten Friedrich Gontard.

 
Diese Autorenlesung ist eine Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau und der Stadtbücherei Gernsheim.

10. April 2015 - Lagerfeuerlesung für Grundschulkinder
Schäferwiese (an der Feuerwehr Gernsheim), 17 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung nötig


Die Lagerfeuerlesung ist jedes Jahr eines unserer Highlights (im wahrsten Sinne des Wortes J): 
neben spannenden Geschichten zum Anhören, in diesem Jahr über Freundschaft, gibt es wie immer leckeres Stockbrot. Die Freiwillige Feuerwehr Gernsheim kümmert sich fachkundig ums Lagerfeuer – auch das ist ein Erlebnis. Und dass das Rote Kreuz Gernsheim nichts zu tun bekommt hoffen wir sehr. Auf diesem Weg ein Dankeschön an Feuerwehr, Rotes Kreuz ohne die wir unsere Lieblings-Draussen-Veranstaltung nicht machen könnten. Und an die Stadt, die uns die Nutzung der Schäferwiese wieder erlaubt hat.

29. März 2015 - Autorenlesung mit Horst W. und Marlene Gömpel: „… angekommen!“
Museum der Schöfferstadt Gernsheim, 16 Uhr, Eintritt frei


„Vertreiben aus dem Sudetenland – Aufgenommen in Nordhessen – Vereint in der Europäischen Union“: so haben Horst W. und Marlene Gömpel ihr Buch überschrieben. Sie zeigen auf, was Vertreibung bedeutet, ohne dabei Schuldzuweisungen zu machen. In vielen Zeitzeugenberichten, mit Fotos und Dokumenten beschreiben sie Einzelschicksale, die Millionen von Menschen betrafen.
 
Diese Autorenlesung findet als Kooperation statt, sie wird veranstaltet von: Bund der Vertriebenen, Deutsch-Tschechischer Zukunftsfond, Evangelisches Dekanat Ried, Katholische Arbeitnehmerbewegung, Katholische öffentliche Bücherei Gernsheim, Stadtbücherei Gernsheim, Verein Memor und uns.



 
13. März 2015, Abends


Jedes Jahr veranstaltet der Kinderschutzbund Ried eine Lesenacht – ein wunderbare Veranstaltung, die die supernetten Betreuerinnen und Betreuer hervorragend organisieren. Und für eine kurze Zeit kommen uns alle hier in der Buchhandlung besuchen: und nach zwei Rätselgeschichten ist der „Spuk“ vorbei und die 18 Kinder wieder auf dem Weg zu ihrer Übernachtung. Große Freude!
 



8. März 2015 - Bilderbuchkino: Olchis, Grömmels und die Pippilothek
Altrheinhalle Stockstadt, Bistro, 16.30 Uhr, Eintritt frei
 

Die Gemeindebibliothek lädt zum Bilderbuchkino und wir dürfen sie unterstützen. Wir freuen uns! Diese bunte Vorlesestunde ist, wie immer, mit großen Bildern auf der Leinwand – und für Kinder von 4 bis 8 Jahren geeignet.



8. März 2015 - Die literarischen Damen sind „Auf der Suche nach dem Glück“
Altrheinhalle Stockstadt, Kulturraum, 14 Uhr, Eintritt frei


Jeder Leser kennt es, dieses große oder kleine Glücksgefühl, das einen überkommt, wenn einfach alles stimmt - die Geschichte, der Stil, nicht zu vergessen der Zeitpunkt und Art des Textgenusses. Lucia Bornhofen und Birgit Weinmann haben ganz unterschiedliche Texte der verschiedensten Autoren gesammelt, die alle das Glück beschreiben. Die beiden präsentieren sowohl kurze als auch längere Texte, ernstgemeinte und ironische, Prosa und Lyrik bekannter und unbekannter Autoren. Da ist es leicht zu finden, das Glücksgefühl …



7. und 8. März 2015 - Buchmesse im Ried
Altrheinhalle Stockstadt, Samstag 13 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei


Rund 40 Aussteller, zwei Tage voller Lesungen und Programm, eine Uraufführung (Sonntag 11 Uhr – „Schlussakkord in Stockstadt“) – die kleine, feine Buchmesse in Stockstadt ist in jedem Fall einen Besuch wert.



28. Februar 2015 - Bilderbuchkino „Tierische Geschichten“
Buchhandlung Bornhofen, 15.00 bis 16.30 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung notwendig
 

Zweimal im Jahr ist es soweit: wir laden zum Bilderbuchkino!
Kommen dürfen Kinder zwischen 4 und 7 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern (oder anderer Begleitung), auf ausdrücklichen Wunsch der Besucher des letzten Kinos gibt es diesmal Tiergeschichten zu sehen und zu hören. Dazu selbstverständlich wieder eine ausgiebige Lesepause zum Basteln und Malen – wir sorgen für reichlich Abwechslung. Und freuen uns auf Euren Besuch!



13. Februar 2015  Autorenlesung mit Radka Denemarková „Ein herrlicher Flecken Erde“
Evangelische Kirche Gernsheim, 19 Uhr, musik. Begleitung Ina Burger, Eintritt frei


Mutig, mit sehr plastischen, unter die Haut gehenden Bildern und mit enormer Sprachmacht wagt dieser kompromisslose Roman, für den die Autorin mit dem bedeutendsten tschechischen Literaturpreis ausgezeichnet wurde, einen Blick auf die verdrängte deutsch-tschechische Nachkriegsgeschichte.
 
Diese Autorenlesung findet als Kooperation statt, sie wird veranstaltet von: Bund der Vertriebenen, Deutsch-Tschechischer Zukunftsfond, Evangelisches Dekanat Ried, Katholische Arbeitnehmerbewegung, Katholische öffentliche Bücherei Gernsheim, Stadtbücherei Gernsheim, Verein Gegen Vergessen für Demokratie, Verein Memor und uns.



23. Januar 2015, 9.30 Uhr, Villa Clementine Wiesbaden – Verleihung Gütesiegel „Anerkannter Lesepartner 2014/2015“


Am 23. Januar 2015 erhalten wir das Gütesiegel Leseförderung „Anerkannter Lesepartner 2014/2015“, gemeinsam mit anderen, meist größeren hessischen Buchhandlungen. Dieses Gütesiegel wird vom Börsenverein des Buchhandels und dem hessischen Kultusministerium an die im Bereich Leseförderung besonders aktiven Buchhandlungen vergeben.


Wir freuen uns!




unsere Lieblinge
Aktuelles und Termine
Service
Archiv
Allgemeines
Belletristik
Bilderbuch
Fantasy
Historisches
Hörbuch
Jugendbuch
Krimi
Literarisches
Regionales
Sachbuch
Urlaubstipps

Mo - Fr 9.00 - 12.30 und 14.00 - 18.30 Uhr   Sa 9.00 - 13.00 Uhr | info@buchhandlung-bornhofen.de
© 2001-2017 Buchhandlung und Verlag Bornhofen | Tel +49 6258 4242 | Fax +49 6258 51777
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü