Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > Belletristik

unsere Belletristik-Lieblinge in 2018:



Der Fahrstuhl zum Glück ....

Wirklich glücklich sind sie nicht. Nicht die Linn mit ihrem Übersetzerjob, dem kleinen Haus, das viel zu viel kostet und der pubertierenden Julie. Und schon gar nicht der Franz, der statt als Rockstar sein Geld nur mit Gitarrenunterricht verdienen muss. Richtig unglücklich werden sie, als Franz auf dem Nachhauseweg fast in einen tödlichen Unfall verwickelt wird und er ausgerechnet beim ungeliebten Seminar "Fahrstuhl zum Glück" - die Linn hat ihn ausgetrickst, so dass er teilnehmen muss - dem Geist des Toten begegnet. Die Linn glaubt nicht an Geister, sondern nur an die Unwilligkeit von Franz. Und Franz muss jetzt zusehen, dass er Egon wieder loswird. Wobei: Wer will hier eigentlich wen loswerden? Und warum?
In feinstem Wiener Schmäh erzählt Ingrid Kaltenegger in ihrem Debutroman die Geschichte zweier Menschen, die miteinander nicht können und ohne einander auch nicht. Und die Geschichte einer großen Liebe, die sechs Jahrzehnte überdauert, auch wenn die beiden Liebenden sich nicht sehen. Die Geschichte kippt nicht ins Kitschige, nicht ins Überdrehte und auch nicht in schenkelklopfenden Witz - ganz im Gegenteil, Kaltenegger hält ganz fein und sehr gekonnt die Balance zwischen Unterhaltung und Ernst. Auch wenn man den Haupterzähler, den Franz, manchmal ein bisschen schütteln möchte ...

Ingrid Kaltenegger: "Das Glück ist ein Vogerl", Hoffmann und Campe, HC € 20,00, eBook € 15,99, Hörbuch € 19,99, ISBN 978-3-455-00149-5

unsere Lieblinge
Aktuelles und Termine
Service
Archiv
Allgemeines
Belletristik
Bilderbuch
Fantasy
Historisches
Hörbuch
Jugendbuch
Krimi
Literarisches
Regionales
Sachbuch
Urlaubstipps

Mo - Fr 9.00 - 12.30 und 14.00 - 18.30 Uhr   Sa 9.00 - 13.00 Uhr | info@buchhandlung-bornhofen.de
© 2001-2018 Buchhandlung und Verlag Bornhofen | Tel +49 6258 4242 | Fax +49 6258 51777
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü